Liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft,

09. November 2021

  heute möchte ich Sie gern daran erinnern, daß bei unserer traditionellen Weinprobe noch einige Plätze frei sind.  Falls Sie also den Termin ein wenig aus dem Auge verloren und trotzdem Lust haben, die von Klausdieter Hübschmann und Joachim Beilfuß ausgesuchten Weine im Kreise deutsch-französischer Freunde zu genießen, dann geben Sie bitte noch bis morgen bend Bescheid unter der bekannten email-Adresse. 

  •     Am Freitag, 12. November, treffen wir uns zu unserer traditionellen Weinprobe um 18 Uhr wieder im Heimatmuseum Lengsdorf, Lengsdorfer Hauptstrasse 16, 53127  Bonn-Lengsdorf. Klausdieter Hübschmann wird uns deutsche und französische Weine als Rebenpaar präsentieren.  Nach einem Crément d’Alsace wird es je einen Riesling aus dem Elsaß und dem Rheingau, einen Spätburgunder von der Ahr und aus Burgund, sowie einen Syrah aus Baden und von der Rhône oder aus dem Languedoc geben. Klaus wird uns wieder alles genau erklären. Einen Kostenbeitrag von 10 € bitten wir, auf das Konto der DFG zu überweisen. Ihre verbindliche Anmeldung sollte bis spätestens Donnerstagabend, den 11.11. unter info@dfg-bonnrheinsieg.de eingehen. Da die Pandemie noch nicht vorüber ist, gelten die 3G- Regeln (Geimpft, Genesen, Getestet). Außerdem ist die Zahl der Teilnehmer auf 30 begrenzt.

Außerdem möchte ich an die folgenden Einladungen erinnern bzw. auf sie aufmerksam machen:

  •    Am Montag, 15. November, haben Sie Gelegenheit, von 18h30 bis 20h etwas mehr über „Emmanuel Macron – Der revolutionäre Präsident?“ zu erfahren. Das Institut Francais lädt gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung und dem Gustav-Stresemann-Institut zu einer Präsenzveranstaltung mit dem Autor der Macron-Biografie, Joseph de Weck ein. Der Autor wird gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Guérot von der Uni Bonn und Dr. Julien Thorel vom Centre Politique Européenne in Paris über die vergangene Amtszeit des Präsidenten und die Herausforderungen der Wahlen vom April 2022 diskutieren. Die Diskussion wird von Andreas Noll vom Deutschlandfunk moderiert und findet in den Räumen des GSI statt. Dazu müssen Sie sich über die Webseite des GSI (www.gsi-bonn.de) anmelden. Im GSI gilt die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder zeitnah Getestete).
  •   Am Dienstag, 16. November, können Sie auf der Webseite des Institut Francais des Relations Internationales (Ifri) eine Debatte über die Herausforderungen der französischen Präsidentschaft im Rat der EU verfolgen, die von der Generalsekretärin für europäische Angelegenheiten im Quai d’Orsay, Sandrine Gaudin, mit Gregor Waschinski, dem Paris-Korrespondenten des „Handelsblatts“ und Eric André Martin, dem Generalsekretär des „comité d’études des relations franco-allemandes (Cerfa) geführt wird. Den Zugang zu der Videokonferenz erhalten Sie, wenn Sie sich bis zum 14.11. bei metke@ifro.org anmelden. Die Konferenzsprache ist französisch.
  •   Am Donnerstag, 18 November, erinnert Sylvie Tyralla-Noel bei einem Salon Littéraire an den 200. Geburtstag Beaudelaires. Sie wird in französisch „Beaudelaire et le Paris haussmannien“ vortragen, die Geschichte einer Hassliebe.  Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhrim Hause Tyralla, Deutschherrenstr. 90 in 53177 Gad Godesberg. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 15.11. unter info@dfg-bonnrheinsieg.de  und einen kleinen Beitrag zum anschließenden Buffet. Auch hier gilt:  3 G!!!
  •   Am Dienstag, 23. November, wird auch unser Dachverband, die Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften (VDFG) und ihre französische Partnerorganisation „Fédération des Associations Franco-Allemandes“ (FAFA), einen Beitrag für die „Konferenz zur Zukunft Europas“ erarbeiten. In einer Zoom-Konferenzvon 17h30 bis 20h30 können Sie sich aktiv an Diskussionen zu vier Themengebieten beteiligen:  „Europäische Kulturpolitik und Mehrsprachigkeit, Stärkung der Demokratie und der Zivilgesellschaft, europäische Gesundheitspolitik, sowie europäische Klimaziele und Energiepolitik. Wenn Sie an dieser Konferenz teilnehmen wollen, sollten Sie sich anmelden unter info@dfg-bonnrheinsieg.de. Dann werden Sie kurz vor der Konferenz den Zugangscode für die Zoom-Veranstaltung sowie weitere Details erhalten.
  •   Am Freitag, 26. November, findet in der Filmbühne Bonn um 18 Uhr die Première der „kulinarischen Komödie“ „À la carte – Freiheit geht durch den Magen“in Anwesenheit des Regisseurs Éric Besnard statt.   Nach seinem Erfolg mit „Birnenkuchen mit Lavendel“ erzählt der Regisseur die „revolutionäre Geschichte der Erfindung des ersten Restaurants in Frankreich.“ Der Film, sagt der Verleih, „ist eine Ode an die französische Küche und den Genuss, der im gemeinsamen Essen liegt, und läßt seinem Publikum schier das Wasser im Munde zusammenlaufen.“
  •   Am Samstag, 11. Dezember schließlich treffen wir uns zum Adventskaffee auf der Godesburg. Unser Mitglied Hermann Müller-Solger wird uns ein Flötenmuseum in Burgund vorstellen und einen kleinen Vortag „Flöten der Welt“ halten. Wir beginnen um 15h30. Jeder bezahlt vor Ort. Wir bitten auch hier um verbindliche Anmeldung bis zum 10.12. unter info@dfg-bonnrheinsieg.de.
  •   Schließlich will ich Sie noch auf die Möglichkeit aufmerksam machen, die Vorträge und Veranstaltungsbeiträge von unserem Jahreskongress der VDFG/FAFA in St. Brieuc auf Ihrem Computer abzurufen. Die Beiträge sind noch einige Zeit abrufbar unter https://app.imagina.com/module/225040/111289.   Berichte darüber finden Sie auch auf der website der VDFG info@vdfg.de.

Bleiben Sie gesund und vorsichtig. Die Pandemie ist noch nicht vorüber!

Beste Grüße,

Dr. Detlef Puhl
(Präsident)

Liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft,

15. September 2021

heute will ich Sie nur kurz über den  Ausgang unserer ordentlichen Mitgliederversammlung informieren und auf unser traditionelles Grillfest hinweisen. Ein ausführlicher Info-Brief wird in den kommenden Tagen folgen.

  •  Am Freitag, 10. September, haben wir unsere ordentliche Mitgliederversammlung 2021 als Präsenzveranstaltung abhalten können. Dabei standen in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen an:; die Amtszeit des Vorstand beträgt lt. Satzung zwei Jahre. Ohne Gegenstimmen sind Detlef Puhl als Präsident, Sylvie Tyralla-Noel als Vizepräsidentin, Rolf Gerner als Schatzmeister sowie die Beisitzer und Beisitzerinnen Evelyne Droth, Klausdieter Hübschmann, Herbert Jess, Francoise Linckelmann, Jutta Menzel und Ingo Radcke bestätigt worden. Als Beisitzer hat Rainer Kubis auf den Posten des Generalsekretärs gewechselt.  Seinen Posten als Beisitzer zur Verfügung gestellt hat Rudolf Herrmann. Dafür sind Danielle Schlösser und Hildegard Wöller neu als Besitzerinnen in den Vorstand gewählt worden. Auf seine Wiederwahl als Vorsitzender des Beirats hat Landrat Sebastian Schuster verzichtet. Statt seiner hat die Versammlung den Bürgermeister von Alfter, Dr. Rolf Schumacher gewählt.  Damit ist der Vorstand nach zwei Jahren Vakanz auf dem Posten des Generalsekretärs wieder komplett.
  •  Am Freitag, 17. September, feiern wir, verspätet zwar, aber wir feiern, unser traditionelles Grillfest.
    Ab 18 Uhr treffen wir uns auf dem Grillplatz der Waldfreunde Duisdorf am Wesselheideweg. Für Getränke und Grillgut ist gesorgt. Üblicherweise bringt aber auch jeder noch einen Salat, ein Dessert oder eine andere Art von Beilage mit. Darum möchte ich auch diesmal wieder bitten. Ausnahmsweise sehen wir in diesem Jahr davon ab, Sie um einen Kostenbeitrag zu bitten. Aber Sie sollten sich bitte unbedingt bei mir anmelden (info@dfg-bonnrheinsieg.de), und zwar bis zum 16.9. abends, und bestätigen, daß Sie vollständig gegen Corona geimpft, von dieser Krankheit genesen oder negativ getestet sind.  Dies ist unbedingte Voraussetzung zur Teilnahme an unserem Fest. Und noch ein Tipp:  Jetzt, kurz vor Herbstanfang, ist es schon ab 20 Uhr dunkel; bringen Sie also eine Taschenlampe mit zum Grillplatz, denn der Weg dorthin von der Straße ist dunkel!!! 
  •  In der nächsten Woche werden wir unseren nächsten Info-Brief veröffentlichen, aus dem Sie unsere Vorschläge für weitere Veranstaltungen im Rest des Jahres 2021 ersehen können. Folgende Termine sollten Sie sich bereits notieren:  Am Abend des 26. Oktober laden wir zu einem Orgelkonzert nach Beuel.  Am Abend des 29. Oktober bieten wir unsere Weinprobe an; den Ort geben wir noch bekannt. Und am Wochenende des 6./7. November organisieren wir einen Ausflug nach Mainz, wo wir uns auch mit Freunden der DFG Mainz treffen und uns über die Spuren Frankreichs in der Stadt informieren  wollen. Genaueres zu diesen Terminen teilen wir Ihnen rechtzeitig mit. Alle Veranstaltungen stehen aber weiterhin unter dem Vorbehalt weiterhin geltender Einschränkungen (etwa Maskenpflicht und/oder Impfnachweis), und ob die Corona-Verordnungslage sie zuläßt. Ja, leider, die Pandemie ist noch nicht vorbei. Gerade Bonn ist immer noch oberhalb einer Inzidenz von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und noch immer ist die Impfquote zu gering, als daß alle Einschränkungen beendet werden könnten.

Ich freue mich, möglichst viele von Ihnen  am Grillplatz zu sehen (BITTE UNBEDINGT ANMELDEN)

Bleiben Sie gesund und vorsichtig und lassen Sie sich impfen, soweit Sie es noch nicht getan haben.


Beste Grüße,

Dr. Detlef Puhl
(Präsident)